Konferenzen & Workshops

Offener DoktorandInnen-Workshop „Interdisziplinäre Polenstudien"

25.-26. Mai 2018 in Halle

Der offene DoktorandInnen-Workshop ist eine Initiative von Promovierenden, die am Aleksander-Brückner-Zentrum in unterschiedlichen Disziplinen aktiv sind. Mit diesem neuen Format wollen wir eine offene Plattform des Austauschs für Promovierende schaffen. Der Workshop ist als Treffen gedacht, das von den TeilnehmerInnen selbst konzipiert,...

Workshop "Material Feelings: Population Displacement and Property Transfer in Modern Europe and Beyond"

24-25 May 2018 at the Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa at the University of Leipzig

This workshop will explore the emotional dimension of property transfers that accompanied expulsion and ethnic cleansing in Europe and other regions of the world in the mid-20th century. While much ink has been spilled over the fate of displaced people, the property that was left behind has attracted little attention. It is common knowledge that...

Filmreihen & Lesungen

Polnische Filmreihe in Halle: Körper im Film

Ab 18. April 2018 im Puschkino

Wie kommen Psyche und Soma miteinander aus? Ist Altwerden nur ein Prozess der physischen Ohnmacht? Wo liegen die Grenzen der Selbst- und Fremdakzeptanz angesichts einer lebensgefährlichen Krankheit? Mit welchen Herausforderungen war die berühmteste Sexuologin der Volksrepublik Polen bei ihrem Kampf um den weiblichen Körper konfrontiert? Diese und...

Eröffnung der polnischen Filmreihe in Halle mit dem Film "Ciało" / "Body" von Małgorzata Szumowska (PL 2015, OmdU)

Mittwoch, 18. April 2018, 18:30 Uhr im Puschkino (Kardinal-Albrecht-Str. 6, 06108 Halle)

Janusz ist Ermittlungsrichter, Skeptiker und Säufer, der immer wieder zum Tatort geholt wird, um die Gründe des Exitus zu dokumentieren. Seine Tochter Olga ist magersüchtig und was die beiden zugleich trennt und verbindet, ist das Trauma des Verlustes: Für den Richter war es die Ehefrau, für Olga die Mutter, die ihre Familie durch ihren Tod in...

Neuerscheinungen

Jetzt neu erhältlich: Imaginations and Configurations of Polish Society. From the Middle Ages through the Twentieth Century

Imaginations and Configurations of Polish Society. From the Middle Ages through the Twentieth Century, hrsg. von: Yvonne Kleinmann, Jürgen Heyde, Dietlind Hüchtker, Dobrochna Kałwa, Joanna Nalewajko-Kulikov, Katrin Steffen, Tomasz Wiślicz

Analysen zum wechselnden Verständnis von Gemeinschaft und Gesellschaft in tausend Jahren polnischer Geschichte.

Polen ist ein europäisches Gemeinwesen, das auf eine gut tausendjährige Geschichte zurückblickt, doch variierten Territorium, Herrschaftszusammenhänge und Bevölkerungsstruktur im Laufe der Jahrhunderte stark....

Mitteilungen

Menschenbilder in der Literatur und Publizistik der polnischen Moderne um 1900

Blockseminar mit Stefan Schmidt, April-Mai 2018, Halle

Mit dem Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts erlebt Europa eine Phase intensiver Selbstreflexion. Rasanter technologischer Fortschritt, Kulturpessimismus und soziale Veränderungen im Zuge der Arbeiter- und Frauenemanzipation werfen Fragen über den künftigen Weg des Kontinents auf. Diese Fragen haben für eine Gesellschaft ohne Staat, wie...

"Polish Summer": Eine Photodokumentation über Orte der polnischen Geschichte und Gegenwart

Blockseminar mit Prof. Dr. Yvonne Kleinmann und Tomasz Lewandowski, April-Mai 2018

Der Architekturhistoriker, Künstler und Photograph Tomasz Lewandowski bereist seit einem Jahr unterschiedliche Regionen Polens, um Orte des Alltags ebenso wie politisch und historisch relevante Orte photographisch zu dokumentieren. Dabei konzentriert er sich auf wenig durchgestaltete Orte, die nicht auf den ersten Blick als „polnisch“ erkennbar...

Newsletter des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien

Die neue Ausgabe für April 2018 ist da

Das Newsletter informiert über Veranstaltungen zu Polen in der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die aktuelle Ausgabe Nr. 32 für April 2018 und weitere Informationen finden Sie hier.
Die nächste Ausgabe des Newsletters erscheint im Mai 2018. Alle bisherigen Ausgaben...

Blockseminar in Jena: "Das ganze ist mehr als seine Teile, oder: lexikalische Bedeutung im Polnischen aus korpusbasierter Perspektive"

Ein Lehrangebot des neuen Professors für Slawistische Sprachwissenschaft, Ruprecht von Waldenfels

Warum ist przystojny mężczyzna eine geläufige Wortverbindung, nicht aber przystojna kobieta? Warum ist es bei ładna kobieta und ładny mężczyzna genau umgekehrt? Soll man solche Unterschiede in der Kombinierbarkeit als Teil der Bedeutung dieser Adjektive und Substantive auffassen? Sind solche sprachlichen Fakten im aktuellen (gesellschaftlichen)...